Veranstaltung

Programm:
Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren werden von Profis an Filmgeräten ausgebildet. Die Kinder agieren vor und hinter der Kamera und drehen ihren eigenen Film, von der Idee bis zur Präsentation. Das kann zum Beispiel ein Western oder Gangsterfilm mit wilder Ballerei sein, ein Kostüm- oder Liebesfilm mit großen Gefühlen usw.

Dauer:
Die Drehzeit beträgt ca. 5 - 6 Stunden mit Pausen. Zum Abschluss die Welturaufführung mit einem Beamer auf eine Leinwand oder auf einem großen Monitor.

Location:
Jugendfilm e.V. hat keine eigenen Vereinsräume. Der Drehort kann das eigene Zuhause sein, der Garten oder ein Park, ein Spielplatz, ein Waldstück, ein Boot o.ä.

Vorbereitung:
Eine gemeinsame Planung ist essentiell. Das betrifft sowohl die Ideenfindung, den Produktionsablauf als auch die Organisation von Requisiten und Kostümen. Zu einem Western gehören nun mal Cowboyhüte und Revolver usw. - Buchung: über unser Kontaktformular

Praxisbücher übers Filmemachen


"Hollywood für Sparfüchse" ist jetzt in der dritten Auflage neu erschienen:
Frank Sauerland, Filmemacher und Gründungsmitglied von Jugendfilm e.V., hat sein erfolgreiches Praxisbuch über das Filmemachen aktualisiert und erweitert. Auf 152 Seiten erklärt er, wie Filme mit geringem Geldaufwand sendefähig produziert werden.

Mit den modernen, kleinen Kameras lassen sich bei geringem Aufwand und minimalen Kosten aufregende Filme drehen, die einen neuen, frischen Look haben. Die bewegliche Kamera, der schnelle Schnitt, der ungewöhnliche Auftritt erzeugen eine authentische Bildsprache, welche die Zuschauer fasziniert.

Frank Sauerland bietet Filmemachern einen Überblick über alle Schritte, die notwendig sind, um einen modernen, digitalen Film zu machen: von der Wahl der Kamera, über die notwendige Ausrüstung für Ton und Beleuchtung, bis hin zur Verarbeitung am Computer, Sound und Vermarktung. Der Filmemacher, der heute in Stade lebt, erklärt in dem Buch, wie man am Set Kosten sparen oder Videos von MiniDV-Bändern auf normal ausgestatteten PCs verarbeiten kannn. Detailliert und praxisorientiert beschreibt er Chancen und Grenzen dieser sich etablierenden Low-Budget-Technik und räumt mit Vorurteilen auf.

Einige Leser haben Kommentare zum Buch “Hollywood für Sparfüchse” auf der Seite des Online-Buchhändlers amazon.de abgegeben. Ansehen

Eine ausführliche Besprechung mit anschließender Diskussion des Buchs “Hollywood für Sparfüchse” unter Filmemachern ist auf der Film-Community Hackermovies zu finden.


Aktuelle Veranstaltungen und Ereignisse, welche Jugendfilm e.V., Kursteilnehmer, deren Eltern und die Freunde des Vereins betreffen, werden hier vermeldet.

“Rassismus - Nein Danke!”

Ein Anti-Rassismus-Kurzfilm wurde von Jugendfilm e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Stadt mit Courage” der Hamburger Sozialbehörde gedreht. Die Arbeit wurde von der Deutschen Bahn unterstützt:

Ein kleiner Junge mit schwarzer Hautfarbe wird von einem Fahrgast in Gedanken abwertend „Bimbo“ genannt und zum Bananenpflücken zurück auf eine Plantage gewünscht. Doch was, wenn der Junge die Gedanken des Rassisten erraten könnte? Das erfahren die Zuschauer in dem gut einminütigen Spot, der in der Hamburger S-Bahn spielt. Hier ist der Film

Am 09.12.2015 erschienen

Gelungene Filmpremiere

Die erstmalige Vorführung der neuen Kurzfilme, die Jugendliche in diesem Jahr bei Jugendfilm e.V. gedreht hatten, sorgte beim Publikum im Dorothee Sölle Haus, Hamburg-Altona, für Begeisterung. Der Saal war am Sonntag, 15.11.2015, voll besetzt. Immer wieder gab es Beifall. Projektbetreuer baten die jungen Filmemacher nach der jeweiligen Filmvorführung, vor das Publikum zu treten und Fragen zu beantworten.

Am 18.11.2015 erschienen

Premiere der Ferienpassfilme vom Sommer 2015

Die Premiere der Filme, die im Rahmen des Ferienpasses von Schülern im Sommer 2015 in Hamburg gemacht wurden, findet statt am: Sonntag, den 15. Nov. 2015 um 17 Uhr.

Ort: Dorothee Sölle Haus, Königstr. 54 (Altona)

Eintritt: für alle Filmemacher 0, sonst 2 Euro.

Am 09.11.2015 erschienen | Details

Ufos mit grünem Haar

Der Film Ufos mit grünem Haar, in einer Kooperation von Spielhaus Eimsbütteler Marktplatz und Jugendfilm e.V. entstanden, wird beim Hamburger Nachwuchs Filmfestival Abgedreht gezeigt. Ort: Metropolis Kino. Zeit:
Donnerstag 10.12.2015, 12:30 Uhr.

Am 08.11.2015 erschienen

Jugendfilm e.V. dreht Antirassismusspot

Am Freitag, 2. Okt., drehte Jugendfilm e.V. mit sechs Schülern einen Werbespot in einer Hamburger S-Bahn. Das Projekt entstand im Rahmen des Förderprogramms “Stadt mit Courage” der Hamburger Sozialbehörde und wurde u.a. von der Deutschen Bahn unterstützt.

Am 09.10.2015 erschienen

Preis beim 5. Pequeno Cineasta in Rio

Beim Festival Internacional PEQUENO CINEASTA in Rio de Janeiro lief die Jugendfilm e.V.-Komödie Mamas neuer Freund im Wettbewerb. Die Actionkomödie Bisschen komisch gewann den Preis “Best Movie” in ihrer Altersgruppe. In einer Videobotschaft übermittelte das Filmteam Grüße über den Großen Teich.

Am 14.09.2015 erschienen

Projektleiter Bertolt Hering im Metropolis Kino

Unter dem Motto „Kopf oder Gral?“ in der Reihe „kinelab” im Hamburger Metropolis Kino hat Romeo Grünfelder für morgen Abend ein Programm mit Filmen des Jugendfilm e.V.-Projektleiters Bertolt Hering zusammengestellt. „Bertolt Herings Frühwerk trifft im akkuraten Sinn und unschlagbar konsequent ins Schwarze allgemeiner Bewusstlosigkeit: Seine filmische Annäherung an die Bedingungen der Wahrnehmung, der Erinnerung sowie der Narration stellt das Bild in immer wieder überraschender Weise auf die Probe. Hering navigiert mit seinen Filmen unfallfrei zwischen Genialität und Demontage und zeigt damit auf brillante Weise, wie die Bilder, Worte und Handlungen von ihm Besitz ergreifen, und nicht umgekehrt. Wie sich unter widrigen Umständen filmische Experimente realisieren lassen, wird am Abend mit dem Regisseur und ehemaligen Gremiumsmitglied der Hamburger Filmförderung zu diskutieren sein.” (Romeo Grünfelder)

Am 24.08.2015 erschienen | Details

Deutscher Jugendvideopreis für Jugendfilm e.V.

Einen 3. Preis errang die Abenteuergeschichte ”Ich hau ab! bei der diesjährigen Vergabe zum Deutschen Jugendvideopreis 2015. Zwei Teammitglieder nahmen beim Bundesfestival in Halle (Saale) den Preis in Empfang.

Am 08.07.2015 erschienen

<< Vorherige Seite    |   Ältere Meldungen: Nächste Seite >>